Mangelnder Selbstwert, das ist änderbar!

Mangelnder Selbstwert, das ist änderbar!

Eine junge Klientin kam mit der Fragestellung „Warum kann ich nicht von meinem Ex-Freund lassen?“ Die mehrjährige Beziehung wurde vor über einem Jahr beidseitig beendet. Dennoch „lief“ da immer mal was. Dauerhaftes Gedankenkreisen, Nacken- und Rückenschmerzen und Magendruck hatte sie deswegen schon sehr lange. Dies alles setzte ihr sehr zu! Sie kam mit dem Ziel, zu einer finalen Entscheidung zu gelangen.

Die junge Studentin, attraktiv, weltoffen, neugierig und intelligent, wirkt eher schüchtern und unsicher. Vater ist schon immer berufsbedingt nur am Wochenende daheim, Mutter arbeitet nicht, sie, die mittlere von 3 Schwestern. Die Eltern stritten viel, die Zeit bei Ihren Großeltern hat sie immer sehr genossen, ein Vorzeigepaar, deren frühen Tod sie noch nicht überwunden hat. Sie hat in jungen Jahren gelernt dass Harmonie, Zurückhaltung und unauffällig sein, für sie die beste Strategie ist, damit es der Familie gut geht. Sie hat unbewusst Verantwortung übernommen, sich in Ihrer Lebensenergie und Verwirklichung zurückgenommen, wo sie eigentlich nur hätte Kind sein sollen.

Mangelnder Selbstwert ist meist in Kindertagen entstanden. Die Verknüpfung von Erfahrungen und eigener Interpretation heißen Konditionierung. Sie stehen fest geschrieben in unserer „Datenbank“. Zum Beispiel der 3-jährige Junge, der von einem Hund gebissen wurde. Die Konditionierung besagt „Hund und Angst“ gehören zusammen. Für die damalige Situation auch völlig richtig. Als Erwachsener wissen wir aber nur zu gut, dass nicht jeder Hund beißt. Die Konditionierung aber tut was sie tun muss, sie spult unterbewusst und uns immer schützen wollend, ihren „Job ab“. Good news! Konditionierungen, auch wenn nicht immer so klar erkennbar wie an dem Hunde/Angst-Beispiel, können aufgedeckt und rekonditioniert werden, u.a. mit der Yager Code Methode.

Die Konditionierungen der jungen Frau auf Harmonie und Zurückhaltung sind auch in ihr Lebensskript geschrieben und spulen völlig unbewusst ihre Wirkung ab. Aber wer sich auf „die Strümpfe macht“ und sich professionelle Hilfe sucht, hat auch ordentlich was zu bieten! Instinkt, Bauchgefühl, Willen, Lebensenergie, Mut Antworten zu suchen, Wunsch nach Klarheit, Bereitschaft, sich zu hinterfragen und offen für Veränderung zu sein. Wunderbare Ressourcen, auf denen Coaching aufbaut!

Sie gewinnt Klarheit!

Durch das Coaching erkennt die junge Klientin, welche Konditionierungen sie an der Trennung haben zweifeln lassen. Die Aufstellung auf dem systemischen Brett hat ihr zusätzlich geholfen zu sehen, wie sehr das Gedankenkreisen ihre wertvolle Lebensenergie „auffrisst“ und zu den körperlichen Beschwerden führt. Das Zweifeln an der Trennung, die unbegründete Angst vor dem Alleinsein und dem Neuen widerspiegelt. Ihre ausgeprägte Harmonie, die Sehnsucht nach einer intakten Familie repräsentiert. Dies nun richtig einordnen zu können, gibt ihr Klarheit!

Sie trifft Entscheidungen!

Sie fand heraus, dass sie einen anderen Blickwinkel auf sich und ihr Leben einnehmen darf. Egoismus hatte sie, wie viele andere auch, mit Egozentrik verwechselt und diesen daher abgelehnt. Damit bleibt man aber immer nur die Nummer 2 im eigenen Leben und Entwicklungen der Persönlichkeit ist kaum möglich. Mut, Zuversicht, Selbständigkeit und etwas zu wagen, kamen mit dem Egoismus auch in ihr Leben. Das Auslandspraktikum wurde gebucht!

Sie fordert Wahrnehmung!

In einem mutigen, offenen Gespräch mit ihrem Vater hat sie mehr Aufmerksamkeit, Anteilnehmen und Interesse an ihrem Leben eingefordert. Im Rahmen seiner Möglichkeiten stellen sich erste Fortschritte ein. Durch die jetztige Anerkennung des Vaters gewinnt sie an Selbstbewusstsein und traut sich mehr zu.

Sie steht zu sich!

Eher schüchtern und zurückhaltend, hat sie im Freundeskreis agiert. Sie hatte Angst vor den Bewertungen anderer. „Was die wohl von mir denken, wenn ich…?“ war ein stetiger Begleiter in ihrem Leben. Jetzt stellt sie fest, dass die Welt nicht unter geht, auch wenn sie anderer Meinung ist. Nichts passiert, außer, dass es ihr besser geht, weil sie ihren Bedürfnissen folgt!

Die Konditionierungen konnten aufgelöst und neue Denkweisen gewonnen werden. Sie erlaubt sich ihren Wünschen zu folgen, ihre Ideen zu realisieren und ihre Meinung zu äußern. Nun lebt sie ein selbstwirksames und selbstbestimmtes Leben. Das alles nach nur 4 Sitzungen!

Nun mag es den Anschein haben, dass mangelndes Selbstbewusstsein ausschließlich ein Thema von schüchternen Menschen ist. Weit gefehlt. Es kann alle Persönlichkeits-Strukturen betreffen. Ob die daraus folgende Lebensstrategie, zurückhaltend, offensiv oder unnahbar lautet, jede dient dazu, mit dem Mangel auf seine Weise umzugehen.

Wer sich seinen Konditionierungen nicht stellt, führt ein Leben unterhalb seiner Möglichkeiten! Oft sind körperliche Erkrankungen wie Magen-Schleimhaut-Entzündung, Kopf- und Nackenschmerzen, Magen-Darm-Probleme, Nervosität, Schlafprobleme und vieles mehr dann „treue und unangenehme Begleiter“. Wenn es der Seele schlecht geht, spricht irgendwann der Körper. Spätestens jetzt sollten Sie sich dem stellen.

Gerne begleite ich Sie dabei, Ihre Konditionierungen aufzulösen! Jeder hat Ressourcen dies zu schaffen. Jeder kann darauf zurückgreifen. Schaffen auch Sie sich Ihre Basis für Ihr zufriedenes und gesundes Leben. Stimmen Sie gerne Ihren ersten, unverbindlichen Telefontermin unter 0221|86 47 01 oder über das Kontaktformular auf meiner Webseite www.sabine-gorka.de ab.

Herzlichst, Sabine Gorka